FANDOM


Die Haspel ist eine sehr wichtige Gerätschaft beim verarbeiten von Fasern zu Garn. Sie dient nicht nur dazu Garn zu Strängen zu wickeln oder Stränge aufzuspannen um sie ohne Verheddern zu verarbeiten, sondern hilft auch das Garn nach dem Spinnen oder Zwirnen zu entspannen, indem man es auf die Haspel wickelt, anfeuchtet und dann auf der Haspel trocknen lässt.

Haspeln gibt es in verschiedenen Bauarten und mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen, z.B. im Umfang veränderbar oder mit "Knacker", der beim vollenden einer Umdrehung ein Geräusch abgibt und so das Zählen der Umdrehungen zur Garnlängenberechnung erleichtert. Manche Modell besitzen sogar ein Zählwerk. Es gibt Haspeln mit festem und solche mit verstellbarem Umfang.

Es gibt ans Spinnrad montierbare Haspeln, solche die am Tisch befestigt werden und sogenannte Standhaspel. Als Standhaspeln bezeichnet man alle Haspeln die selbständig stehen und nicht angeschraubt werden müssen. Man unterscheidet die Standhaspeln nach Tischgeräten, die man auf einen erhöhten Platz stellt um damit zu arbeiten und Bodengeräten, die groß genug sind um sie direkt auf den Boden zu stellen.

KreuzhaspelBearbeiten

Die Kreuzhaspel (=Nicker/ Niddy Noddy) ist eine sehr einfach Form der Haspel. Sie besteht nur aus einem Schaft und zwei rechtwinklig aufeinander stehenden Querstreben, oft lassen sich diese auch abnehmen um einen leichteren Transport und eine platzsparende Aufbewahrung zu ermöglichen. Die Niddy Noddy gibt es in unterschiedlichen Größen.

Diese Haspel wird auch Nicker genannt, da sie beim aufwickeln des Garnes geneigt wird, was einer Nickbewegung ähnelt.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/niddynoddy.jpg Kreuzhaspeln der Fa. Kromski


SchirmhaspelBearbeiten

Die Schirmhaspel besteht aus scherenartigen Armen und lässt sich ja nach gewünschter Stranglänge unterschiedlich entfalten. Außerdem lässt sich dieser Haspeltyp wie ein Regenschirm zusammenklappen und somit Platzsparend aufbewahren.

Meist wird dieser Haspeltyp mit einer Schraubzwinge zur Befestigung am Tisch geliefert.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/schirmhaspel.jpg Schirmhaspel (Bildquelle: www.woolina.de]


LaternenhaspelBearbeiten

Bei der Laternenhaspel (= Gerüsthaspel) handelt es sich um eine recht einfache Haspel, sie besteht nur aus einem nach oben schmäler werdenden Holzgerüst. Da dieses oft an die Form einer Laterne erinnert ist diese Haspelform unter dem Namen Laternenhaspel bekannt.

Es gibt verschiedene Formen von Gerüsthaspeln, meist bestehen sie aber aus einem größeren und einem kleineren Quadratischen Holzrahmen die an den Ecken durch Holzstäbe verbunden sind. Auf diese Verbindungsstäbe wird das Garn gewickelt und kann dann nach oben abgenommen werden, da sich die Haspel nach oben ja etwas verjüngt. Nach dem selben Prinzip lassen sich natürlich auch Haspeln auf mehreckigen Holzrahmen aufbauen.


TrommelhaspelBearbeiten

Trommelhaspeln kommen eigentlich ausschließlich als Standhaspeln vor. Sie sind meist recht groß, oft als Bodengeräte ausgelegt und ermöglichen es mehrere Stränge nebeneinander oder große Wollmengen auf einmal zu haspeln. Es gibt diese Haspeln mit vier oder auch mit mehr Armen.

Bei manchen haspeln lassen sich die Querstangen der einzelnen Arme herausziehen um die fertigen Stränge abzunehmen, bei anderen Trommelhaspeln wird dazu die komplette Trommel abgenommen und zusammengeklappt.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/trommelhaspel_alt.jpg alte Trommelhaspel (Bildquelle: Tinchen13)

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/trommelhaspel.jpg moderne Trommelhaspel (Bildquelle: Melle)


SpulständerBearbeiten

Spulständer gibt es fast ausschließlich als Standgerät. Er besteht aus einer Säule, an der zwei Spulen befestigt sind, mindestens eine davon ist in Ihrer Höhe verstellbar, dadurch lässt sich die Stranglänge variieren und das fertige Strang leichter abnehmen. Je nach Einstellung sind die Spulen fixiert (zum abhaspeln des Garnes von einer Spindel oder Spinnradspule) oder drehbar (zum verarbeiten des Garnes direkt vom Spulständer herunter oder dem Wickeln zu einem Knäuel).

Wegen Ihrer im Verhältnis zur möglichen Stranglänge geringen Standfläche ist dies eine recht platzsparende Version einer Haspel.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/spulstaender.gif


GewichtshaspelBearbeiten

Die Gewichtshaspel (auch Schwerkrafthaspel genannt) strafft den aufgezogenen Strang selbständig. Sie ist sehr gut zum aufziehen von Strängen für die Verarbeitung aber weniger zum abhaspeln von Garnen von der Spinnradspule aus geeignet.

An einem Mittelholm, der manchmal drehbar gelagert ist sind mehrere nach oben zeigende bewegliche Arme mit Gewichten am oberen Ende befestigt. oben am Mittelholm sind nach unten weisende feste Arme angebracht. Man nimmt alle beweglichen Arme nach oben zusammen, streift den Strang darauf und lässt die Gewichte los. Diese ziehen die Arme der Haspel nach unten und zwar so weit, daß der Strang straff in der Schere zwischen beweglichen und fersten Armen liegt.


RadhaspelBearbeiten

Eine Radhaspel besteht zumeist aus vier, manchmal auch aus mehr Armen, die in den meisten Fällen verstellbar sind um den Strangdurchmesser einzustellen und den fertigen Strang abnehmen zu können. Radhaspeln gibt es zur Montage am Tisch aber auch als Standgeräte.

Bei der Radhaspel unterscheidet man zwischen der leigenden und der stehenden Variante.

liegende RadhaspelBearbeiten

Die Haspel hat die Form eines liegenden Rades und ist in der Regel drehbar gelagert.

Der Faden wird auf die von den "Speichen" des Rades, also den Armen, nach oben stehenden Stäbe aufgewickelt.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/standhaspel.jpg

stehende RadhaspelBearbeiten

Die stehende Radhaspel (auch Mühlenhaspel oder Uhrenhaspel genannt) hat die Form eines Mühlrades. Im Gegensatz zur liegenden Radhaspel steht sie aufrecht. Die Mühlenhaspel hat meist vier, manchmal auch mehrere Arme und ist in der Regel drehbar gelagert.

Meist besitzt sie eine Kurbel, die das drehen erleichtert, in vielen Fällen ist die Stranglänge einstellbar.

http://www.spinnradclub.de/bilder/hilfsmittel/muehlenhaspel_waagrecht.jpg